Ursachen von Verstopfung

Die Ursachen von Verstopfung sind so vielfältig wie ein Strauß bunter Blumen – wenn auch meistens nicht ganz so hübsch. Eine Ernährungsumstellung, mangelnde Bewegung, die Einnahme von Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln, Stress, akute oder chronische Erkrankungen, Unverträglichkeiten, Probleme mit der Schilddrüse oder die lieben Hormone – all das kann das sensible Gewohnheitstier Darm aus der Bahn werfen.

Ursachen von Verstopfung Icon

Alle Artikel dieser Kategorie

  • Verstopfung Ursachen

    Welche Ursachen hat Verstopfung?

    Eine Verstopfung beschäftigt uns, quält uns und bringt uns auf eigentümliche Art zum Schweigen. Gesprächsthema ist sie selten. Schade, denn mangels Kommunikation tappen wir immer wieder in die Fallen, die Darmträgheit erst hervorrufen. Was meinen Sie? Sollen wir es diesmal anders machen und Ursachenforschung betreiben? Und wer weiß, vielleicht erzählen Sie danach Ihren Lieben mehr über die Ursachen einer Verstopfung?

    Zum Artikel
  • verstopfung durch Reizdarm Titelbild
    • Erkrankung

    Verstopfung als Folge von Reizdarm

    Müder Darm? Sie sind nicht allein. Bei fast jedem dritten Erwachsenen – dabei sind Frauen häufiger betroffen als Männer – ist die Verdauung eine Trantüte. Doch warum steht der Darm auf der Leitung? Liegt ihm das Abendessen schwer im Magen oder braucht er eine Entspannungskur? Vielleicht steckt aber auch ein Reizdarm hinter der Verstopfung? Gehen wir der Darm-Siesta auf den Grund.

    Zum Artikel
  • Laktoseintoleranz und Verdauung
    • Erkrankung

    So wirkt sich Laktoseintoleranz auf die Verdauung aus

    Ist das sahnige Gelato die Bauchschmerzen wert? Lohnt das Kartoffelgratin die Sprints zum Klo? Typische Gedanken von Menschen mit Laktoseintoleranz (auch bekannt als Milchzuckerintoleranz). Die Liste der laktosehaltigen Versuchungen ist mindestens genauso lang wie die der Symptome bei Milchzuckerunverträglichkeit. Aber warum ist das eigentlich so? Wir gehen der Unverträglichkeit auf den Grund und zeigen Ihnen, wie sich Laktoseintoleranz auf die Verdauung auswirkt.

    Zum Artikel
  • Kann Kalzium zu Verstopfung führen?

    Kann zu viel Kalzium zu Verstopfung führen?

    Kalzium ist der mengenmäßig wichtigste Mineralstoff in unserem Körper. Er ist an zahlreichen Stoffwechselvorgängen beteiligt. Ein Mangel schadet unserer Gesundheit – aber auch ein Kalziumüberschuss kann sich unangenehm bemerkbar machen, zum Beispiel durch eine Verstopfung. Im Ernstfall kann er sogar gefährlich werden. Daher gehört ein Kalziumüberschuss (Hyperkalzämie) in ärztliche Behandlung.

    Zum Artikel
  • Schilddrüsenunterfunktion und Verdauung
    • Erkrankung

    Verstopfung bei Schilddrüsenunterfunktion

    Klein, aber oho: Die Schilddrüse produziert Hormone, welche für unsere Körperprozesse von enormer Bedeutung sind. Wenn sie ihren Job nicht planmäßig erledigt, leidet unser gesamter Stoffwechsel und die Körperfunktionen werden beeinträchtigt. Vielfältige Symptome können die Folge sein, unter anderem Verstopfung. Lesen Sie mehr über die Anzeichen, Ursachen und Behandlungsmöglichkeiten einer Schilddrüsenunterfunktion und was sie mit Ihrer Verstopfung zu tun haben könnte.

    Zum Artikel
  • Verstopfung durch Zöliakie
    • Erkrankung
    • Lebensmittel

    Kann Zöliakie zu Verstopfung führen?

    Wer unter einer bestätigten Glutenunverträglichkeit (Zöliakie) leidet, muss sein Leben lang auf glutenhaltige Lebensmittel verzichten. Aber nicht jede Verdauungsstörung wie etwa eine Verstopfung weist auf diese ernstzunehmende Erkrankung hin.

    Zum Artikel
  • Vitamin D Verstopfung
    • Erkrankung

    Wie sich Vitamin D auf die Verdauung auswirkt

    Vitamin D ist ein echter Sonnenschein und Schlüssel zur Knochen- und Muskelgesundheit, zu einem starken Immunsystem und zu einer gesunden Darmflora. Bedeutet auch: Ein leerer Vitamin-D-Speicher bringt die Verdauung schnell aus dem Gleichgewicht – bis zur Verstopfung. Erfahren Sie, warum der Darm ein Sonnenliebhaber ist und wie Sie einem Vitamin-D-Mangel vorbeugen.

    Zum Artikel
  • Verstopfung und Unverträglichkeiten
    • Erkrankung

    Verstopfung und Unverträglichkeiten

    Der Wetterbericht sagt ein neues Sturmtief voraus. Mit Karacho steuert es auf Ihren Darm zu. Auslöser für den Tornado ist der leckere französische Käse vom Abendbrot. In Windeseile löst Ihre Unverträglichkeit Verstopfung, Blähungen und Durchfall aus. Doch wie kommt das Unwetter zustande und was können Sie dagegen tun?

    Zum Artikel
  • Verstopfung durch Erkältung und Grippe
    • Erkrankung

    Verstopfung durch Erkältung und Grippe

    Verdauungsprobleme im Anmarsch: Nicht nur Sie liegen mit Husten und Halsschmerzen im Bett. Auch dem Darm „trieft gewaltig die Nase“ – im metaphorischen Sinne. Was dem armen Kerl fehlt? Bewegung! Und meistens auch Flüssigkeit. Erfahren Sie, wie Sie einer Verstopfung bei Erkältung und Grippe entgegenwirken können.

    Zum Artikel
  • Verstopfung durch Lebensmittel
    • Lebensmittel

    Welche Lebensmittel machen den Stuhl hart?

    Sie fühlen sich vollgestopft? Ein möglicher Grund: Sie haben das Falsche gegessen. Einige Lebensmittel verlassen den Körper nach einer bereichernden Stippvisite schnell, andere verursachen einen regelrechten Stuhlstau: Verstopfungsalarm. Wir spüren die Stauverursacher auf und zeigen, welche Lebensmittel Sie bei Obstipation meiden sollten. Denn: Die falsche Ernährung bleibt die Verstopfungsursache Nr. 1.

    Zum Artikel
  • Flüssigkeitsmangel und Verdauung

    Wenn zu wenig Flüssigkeit zur Verstopfung führt

    Sie können sich weder an den letzten Toilettenbesuch noch an das letzte Glas Wasser erinnern? Ein Zufall? Eher nicht. Flüssigkeitsmangel ist eine der häufigsten Ursachen für Verstopfung, denn wenn der Nahrungsbrei aufgrund eines Wassermangels nicht aufgeweicht wird, nimmt das Stuhlvolumen ab. Harter Stuhl ist die Folge. Doch dem können Sie vorbeugen.

    Zum Artikel