Verstopfung schnell lösen

Natürliche Hausmittel und wirksame Abführmittel mit Schnellzünder
Verstopfung schnell lösen Titelbild

Inhalt

Inhalt

Oh nein, ausgerechnet jetzt? Manchmal überfällt uns eine Verstopfung genau dann, wenn wir es so gar nicht gebrauchen können. Dann ist Soforthilfe gegen harten Stuhl gefragt! Wir zeigen Ihnen einige natürliche Hausmittel und wirksame Abführmittel mit Schnellzünder – für besonders schnelle Hilfe bei Verstopfung.

Kommt Ihnen das bekannt vor? Sie sind auf dem Sprung in den ersehnten Urlaub, bereiten sich gerade auf eine aufregende Verabredung vor oder planen einen gemütlichen Abend mit Freunden. Und genau in diesem Moment stellt der Darm auf stur. Nichts geht mehr auf dem stillen Örtchen – ausgerechnet jetzt! Wie sollen Sie jetzt gute Miene zu den kneifenden Bauchschmerzen und dem unangenehmen Völlegefühl machen? Darüber zu sprechen fällt wohl weg. Denn, obwohl Verstopfung ein Volkssymptom ist, ist es kein Gesprächsstoff – was uns gleich noch mehr stresst. Die Vorlage für das Sensibelchen Darm, die Arbeitsniederlegung zu verlängern. Schade, dabei handelt es sich bei einer Verstopfung in vielen (oder den meisten) Fällen nicht nur um eine ganz gewöhnliche Geschichte, sondern um eine Kurzgeschichte, die mit etwas Glück so schnell vorbei ist, wie sie begonnen hat. 

Was aber, wenn sich die Verstopfung nicht sofort löst oder falls „schnell“ mal nicht schnell genug ist, weil die Verabredung, der Urlaub oder der Termin nun einfach zu wichtig ist für Darmfaxen? Dann schlägt die Stunde der Soforthilfe! Es gibt eine Reihe natürlicher Hausmittel, die mittel- und kurzfristig helfen sowie schnell wirkende Abführmittel. Sie machen dank ihrer Schnellzünder hartem Stuhl Beine. 

Welche Hausmittel helfen sofort bei Verstopfung?

Das A und O, um eine Verstopfung schnell zu lösen? Den Darm wieder auf Touren bringen! Neben ausreichender Bewegung bietet sich eine Reihe natürlicher Hausmittel mit echten Soforthilfe-Qualitäten an. Und zur allgemeinen Überraschung sind das gar nicht einmal unaussprechliche Exoten aus dem Reformhaus oder ungenießbare Tinkturen. Oder was halten Sie von einem knusprigen Müsli und einer heißen Tasse Kaffee? 

Natürlicher Weichmacher: Wasser & Kaffee sind Ihre besten Freunde

Wenn Sie eine Verstopfung schnell wieder loswerden wollen, lautet die oberste Prämisse: Der Stuhl muss weich werden. Der einfachste Weg, um eine Verstopfung schnell zu lösen, ist, täglich zwischen zwei und drei Liter Wasser zu trinken. Im Idealfall trinken Sie gleich nach dem Aufwachen zwei Gläser warmes Wasser, um Ihren Darm schnell in Schwung zu bekommen. Um auf Nummer sicher zu gehen, sollten Sie sich gleich zum Aufstehen eine Tasse Kaffee gönnen. Denn Koffein bringt nicht nur das Köpfchen, sondern auch den Darm in Schwung. 

Pflaumen: Das vielleicht älteste Hausmittel gegen Verstopfung 

Lust auf etwas Süßes? Prima, denn Pflaumen gehören zu jenen natürlichen Hausmitteln gegen Verstopfung, denen wir einen Soforthilfe-Orden verleihen. Dank ihres hohen Gehalts an Ballaststoffen und Sorbitol unterstützen Pflaumen Ihren Darm dabei, schneller Abschied nehmen zu können. Sie mögen keine Pflaumen? Dann probieren Sie alternativ Feigen oder Äpfel. Letztere bitte unbedingt mit Schale, denn hier sitzt die natürliche Munition gegen Verstopfung.

Mit Chia, Flohsamen & Co. das Müsli schnell gegen Verstopfung aufrüsten

Sie haben noch nicht gefrühstückt? Perfekt! Weitere Hausmittel, die das Zeug dazu haben, Ihre Verstopfung besonders schnell zu lösen, sind Ballaststoffe in Form von Flohsamenschalen, Chiasamen, Leinsamen und Weizenkleie. Ganz nach dem Motto „Klein, aber oho“ verbergen sich hinter diesen kleinen Körnchen schnell wirkende natürliche Abführmittel. Sie quellen im Darm auf und regen die Verdauung sanft an. Ganz wichtig: Dabei viel trinken, denn ohne genügend Wasser läuft im wahrsten Sinne des Wortes gar nichts.

Ab in die Hocke: Mittelfristig wirksame Abhilfe durch Stellungswechsel 

Zu guter Letzt ist die Hocke das Hausmittel, um eine Verstopfung sofort wieder loszuwerden. Das mag vielleicht für Außenstehende etwas merkwürdig ausschauen, vermag aber harten Stuhl schnell vor die Tür zu befördern. Sie stützen Ihre Füße auf einen Küchenhocker oder den Toilettensitz und beugen Ihre Knie, ohne sich aber vollständig hinzusetzen. Dadurch entsteht ein ganz natürlicher Druck auf Ihren Unterbauch, der den Stuhlgang erleichtern kann und es sprichwörtlich besser flutscht. 

Welche Abführmittel wirken schnell dank „Turbogang“? 

Manchmal ist es wie verhext und natürliche Hausmittel gegen Verstopfung, die schon mehrfach als Soforthelfer bei Verstopfung geglänzt haben, lassen den Stuhl kalt bzw. hart. Als schnelle und gut planbare Alternative gegen Verstopfung, Blähungen und Bauchschmerzen bieten sich dann schnell wirkende Abführmittel an. Ihr Vorteil ist, dass sie sich noch besser als natürliche Hausmittel planbar oder kurzfristig gegen festsitzenden Stuhl einsetzen lassen. 

Natürlich wirkende Abführmittel wirken ähnlich schnell wie synthetische. Einen kleinen Unterschied macht jedoch die Verabreichungsform aus. Tabletten brauchen etwas länger, Pulver und Zäpfchen wirken deutlich schneller bei Verstopfung. Wir präsentieren Ihnen schnell wirkende Abführmittel für Ihre Hosentasche, die Ihren Darm im Nu wieder in Schwung bringen.

Abführmittel mit Macrogol: Schonend auf der Überholspur 

Macrogol zeichnet sich durch seine schnelle Wirksamkeit bei gleichzeitig guter Verträglichkeit aus. Es gehört es zu den isoosmotischen Soforthelfern unter den Abführmitteln und wird auch zur Darmreinigung vor Darmuntersuchungen eingesetzt, da es binnen ein bis zwei Tagen zuverlässig Erleichterung verschafft. Produkte mit Macrogol verschaffen jedoch eher mittelfristiges Abhilfe, da der Wirkstoff eine Wirkeintrittsdauer von bis zu vier Tagen hat. Durch seine physikochemische Wirkweise ist Macrogol als Medizinprodukt zertifiziert, ist aber aus dem historischen Kontext heraus auch als Arzneimittel erhältlich.

Rasche Darmentleerung mit Tradition: Glaubersalz

Benannt nach dem Apotheker und Alchemisten Johann Rudolf Glauber (1604 – 1670), erfreut sich das Glaubersalz bereits seit mehreren Jahrhunderten großer Beliebtheit als Abführmittel. Glaubersalz, auch bekannt als Natriumsulfat, zählt zu den sogenannten salinischen Abführmitteln (salzigen). Es weicht den Darminhalt auf, indem es Wasser im Darm zurückhält und damit die Abgabe von Wasser (Wassersekretion) unseres eigenen Wasserdepots im Körper ankurbelt. So steigt der Wassergehalt unseres Darminhalts, das Stuhlvolumen vergrößert sich, und es entsteht Bewegung im Darm: Der Stuhl möchte ‘raus. Hochdosiert zeigt sich mit Glaubersalz schon innerhalb von 2 bis 4 Stunden nach der Einnahme eine Wirkung.

Zwar gilt Glaubersalz gemeinhin als gut verträglich, sollte aber dennoch nur kurzfristig angewendet werden, da es bei langfristiger Anwendung zu einer Verstärkung der Darmträgheit, Elektrolytstörungen oder anderen gesundheitlichen Beschwerden kommen kann. 

Zäpfchen und Klistieren: Schneller geht es nicht, schonender und angenehmer schon 

Zu den besonders schnell wirksamen Abführmitteln gehören zweifelsohne jene, die in Form von Zäpfchen oder Klistieren direkt im After wirken, wie beispielsweise Gleitmittel und sogenannte Defäkationsauslöser. Dazu zählen Wirkstoffe wie Paraffin oder Glyzerin (oder auch Glycerol), die den Stuhl im Nu gleitfähiger machen und so die Darmpassage erleichtern. Auch wenn sich schnell wirkende Gleitmittel und Defäkationsauslöser dadurch sehr gut für den kurzfristigen Einsatz eignen, bergen sie bei längerer Anwendung nicht zu unterschätzende Nebenwirkungen und sollten daher nicht langfristig angewandt werden.

Hydragoge Abführmittel: Schnell, zuverlässig, aber nicht ungefährlich 

Hydragoge Abführmittel wie Aloe, Senna oder Rizinusöl gehören zu den ganz großen Kalibern unter den starken Abführmitteln. Ihr natürlicher Ursprung darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass sie ordentlich Nebenwirkungen in petto haben und schnell zu einem Gewöhnungseffekt führen – auf Kosten ihrer schnellen und zuverlässigen Wirkung. Hydragoge Abführmittel sollten daher nicht über einen längeren Zeitraum eingenommen werden. 

Hinweis: Denken Sie bitte daran, Abführmittel nie unbedacht einzunehmen. Ob und wann ein stärkeres Abführmittel zur Behandlung Ihrer Beschwerden empfohlen wird, kann nur der oder die Apotheker:in oder Ihr Arzt oder Ihre Ärztin beurteilen.

Quellenverzeichnis
  • Prof. Dr. med. Rüdiger Proßt. Abführmittel. Abgerufen am 19.04.2021 über https://www.proktologie-stuttgart.info/abfuehrmittel.html
  • Kathrin Mehner (01.09.2020). Abführmittel: Hilfe bei Verstopfungen. Abgerufen am 19.04.2021 über https://www.gesundheit.de/krankheiten/magen-darm/verstopfung/abfuehrmittel
  • Oliver März (04.01.2021). Verstopfung lösen: Sofort-Hausmittel bei Obstipation! Abgerufen am 11.04.2021 über https://praxistipps.focus.de/verstopfung-loesen-sofort-hausmittel-bei-obstipation_111328
  • Elaine K. Luo (07.03.2019). How to make yourself poop. Abgerufen am 11.04.2021 über https://www.healthline.com/health/digestive-health/how-to-make-yourself-poop
  • Schmitt, L.(22.05.2019). DARMENTLEERUNG MIT GLAUBERSALZ. Abgerufen am 20.04.2021 über https://www.docmorris-blog.de/glaubersalz/
  • Müller, S. (01.04.2021). Die Anwendung, Wirkung und Dosierung von Glaubersalz und Bittersalz. Abgerufen am 20.04.2021 über https://www.zentrum-der-gesundheit.de/bibliothek/naturheilkunde/darmreinigung/glaubersalz-und-bittersalz
  • DISTRICON GmbH (06.2018). Beipackzettel SOS Glaubersalz. Angerufen am 20.04.2021 über https://www.sos.de/glaubersalz

Zuletzt aktualisiert am: 21.04.2021
Hochgeladen am: 23.04.2021

Leseempfehlungen

  • Hausmittel gegen Verstopfung Titelbild

    Hausmittel gegen Verstopfung – was wirklich hilft

    Ob im Traumurlaub, im Kundengespräch oder in der Hochzeitsplanung – plötzlich taucht ein Überraschungsgast auf. Die Verstopfung hat sich selbst eingeladen. Doch keine Sorge: Meist ist der unerwartete Gast völlig harmlos und lässt sich schnell abwimmeln. Warum versuchen Sie es nicht auf die sanfte Tour – mit schonenden Hausmitteln gegen Verstopfung? Wir haben die hilfreichsten Hausmittel für Sie zusammengetragen.

    Zum Artikel
  • Abführmittel Titelbild

    Von sanft bis stark: Abführmittel im Überblick

    Es ist wie verhext: Sie trinken literweise Wasser, Ihre Oberschenkel gleichen denen eines Marathonläufers und Sie können bereits 50 Pflaumenarten am Geschmack erkennen. Trotzdem läuft es auf der Toilette nicht? Nicht verzagen! Gegen Verstopfung ist nicht nur ein Kraut, sondern ein ganzer Kräutergarten gewachsen: Abführmittel mit unterschiedlichen Wirkungsweisen. Damit Sie nicht eine Runde Abführroulette starten, […]

    Zum Artikel
  • Verstopfung behandeln Titelbild

    Welche Formen der Behandlung gibt es bei Verstopfung?

    Der Darm ist ein Sensibelchen. Auch er hat seine schlechten Tage. Eines schlägt ihm besonders aufs Gemüt: die Verstopfung. Doch kein Grund zur Sorge: Der Darm-Blues muss nicht von Dauer sein. Mit der richtigen Behandlung verabschiedet sich die Verstopfung wie von selbst. Und schon ist die Darm-Welt wieder in Ordnung.

    Zum Artikel